Link verschicken   Drucken
 

Aktives Wahrnehmungstraining

Prof. Dr. Alfred Tomatis (1920-2001) war ein französischer HNO-Arzt und Wissenschaftler. Er  entdeckte, dass viele Stimmprobleme eigentlich Hörprobleme waren. Dazu bemerkte er einen grundlegenden Unterschied zwischen Hören und Zuhören: Hören bezieht sich auf die passive Rezeption von Lauten. Beim Zuhören dagegen geht es um die Erfassung des Sinns einer sensorischen Information.

Er fand heraus, dass das Ohr auch für die Körperhaltung, das Gleichgewicht und den Muskeltonus eine wichtige Rolle spielt. Er entwickelte die Hypothese über die auditive Lateralität und die Existenz eines dominanten Ohrs. Die Wechselwirkungen, die er zwischen der Psychologie und der HNO-Heilkunde entdeckte, führten ihn zu einer neuen wissenschaftlichen Disziplin - der Audio-Psycho-Phonologie.

1958 wurde auf der Weltausstellung in Brüssel das erste Elektronische Ohr vorgestellt. Alfred Tomatis erhielt dafür die Goldmedaille für wissenschaftliche Forschung.

Die Tomatis® Methode ist ein Hör- und Wahrnehmungstraining Programm mittles Kopfhörer. Die speziell aufbereitete Musik stimuliert das aktives Zuhören und die damit verbundenen Arealen wie Motorik, Kommunikation, Gefühlsverarbeitung. 

 

Wie jedes pädagogische Programm sollten Sie es regelmäßig durchführen (täglich für 14 Tage), wiederholen (2 oder 3 Phasen) und Ruhephasen dazwischen einhalten (zwischen 4 und 6 Wochen), um eine nachhaltige Wirkung sicherzustellen.

 

Jedes Programm und jeder Phase wird individuell angepasst.

Das Hörtraining können Sie auch zu Hause absolvieren.